Aktuelle Neuigkeiten und Studien

Die Forschung entwickelt sich ständig weiter und wir bleiben stets mit den neuesten Informationen aktuell - und teilen diese mit Ihnen.

Informative Videos

Wir veröffentlichen regelmäßig Patientenfälle und Aufklärungsfilme zu verschiedenen Themen.

Lexikon der biologischen Medizin

In unserem Lexikon können Sie unsere Informationen zu verschiedenen Erkrankungen, Therapiemethoden und diagnostischen Mitteln aufschlagen.

Neue Studie in SPRINGER NATURE über die Wirkung der therapeutischen Apherese auf typische Long Covid Indikatoren (Biomarker) veröffentlicht.

 

Neue Forschungsergebnisse bestätigen, dass die therapeutische Apherese eine vielversprechende Behandlungsoption sein kann, die Symptome von Long-Covid, einer lang anhaltenden Krankheit nach einer COVID-19-Infektion, zu verbessern. Diese Krankheit stellt Ärzte und Patienten vor besondere Herausforderungen, da die Symptome sehr unterschiedlich sein können und von Patient zu Patient variieren. Sie reichen von Müdigkeit und Konzentrationsproblemen bis hin zu Atembeschwerden und anderen ernsthaften gesundheitlichen Problemen.

In dieser speziellen Studie untersuchten die Forscher bestimmte Antikörper, die gegen Neurotransmitter gerichtet sind und bei Long-Covid-Patienten erhöht sein können. Die Wissenschaftler fanden heraus, dass eine Erhöhung von mindestens zwei bis drei verschiedenen Antikörpern eine Rolle bei der Auslösung der Symptome spielen können. Interessanterweise war die therapeutische Apherese in der Lage, die Menge dieser spezifischen Antikörper sowie andere Marker für Entzündungen und oxidativen Stress deutlich zu reduzieren.

Zusätzlich zu diesen bemerkenswerten Entdeckungen stellten die Forscher auch fest, dass die therapeutische Apherese die rheologischen Eigenschaften, also die Fließeigenschaften des Blutes, verbessern konnte. Sie erreichte dies, indem sie die Aggregation (Verklebung) der roten Blutkörperchen reduzierte, was zu einer Verbesserung der Durchblutung führt. Darüber hinaus konnte sie die Blutfette sowie thrombotische Faktoren, die das Risiko von Blutgerinnseln erhöhen können, reduzieren. Alle diese Veränderungen können zur Linderung der vielfältigen Symptome von Long-Covid beitragen.
Die Studie beobachtete auch eine signifikante Reduzierung von Lipiden (wie Cholesterin und Triglyceriden) im Blut der Patienten nach der Apherese. Ein hohes Lipidniveau im Blut kann das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen erhöhen, daher ist eine Reduzierung ein weiterer positiver Effekt der therapeutischen Apherese.

Die Forscher betonen, dass weitere Studien erforderlich sind, um die Wirksamkeit der therapeutischen Apherese bei der Behandlung von Long-Covid gänzlich zu bestätigen. Es ist auch wichtig zu beachten, dass nicht alle Patienten von der Apheresebehandlung profitieren und dass die genauen Mechanismen des Behandlungserfolgs oder -versagens noch nicht gänzlich verstanden sind. Die Behandlung ist ein invasiver Eingriff und Patienten müssen über mögliche, wenn auch seltene, Komplikationen aufgeklärt werden.
Die Forscher betonen auch, dass es Raum für praxisorientierte Medizin geben muss, die diese Behandlung für diejenigen anbietet, die sie benötigen, während kontrollierte, randomisierte, evidenzbasierte Studien durchgeführt werden.

Zukünftige Studien werden sich zunehmend auf künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen stützen, um individuelle Behandlungsprotokolle für verschiedene Patientengruppen mit postinfektiösen Syndromen zu entwerfen und zu definieren.
Die Forscher denken, dass diese neue Behandlungsmethode dazu beitragen kann, die Lebensqualität von Long-Covid-Patienten zu verbessern und ihnen eine bessere Chance auf Erholung zu bieten. Denn während die Wissenschaft weiterforscht, liegt der Schlüssel zur Behandlung von Long-Covid vielleicht jetzt schon in unserer Reichweite.

Literaturverweis:
Achleitner M, Steenblock C, Dänhardt J, Jarzebska N, Kardashi R, Kanczkowski W, Straube R, Rodionov RN, Bornstein N, Tselmin S, Kaiser F, Bucher R, Barbir M, Wong ML, Voit-Bak K, Licinio J, Bornstein SR. Clinical improvement of Long-COVID is associated with reduction in autoantibodies, lipids, and inflammation following therapeutic apheresis. Mol Psychiatry. 2023 May 2:1–6. doi: 10.1038/s41380-023-02084-1. Epub ahead of print. PMID: 37131073; PMCID: PMC10152027.

Download Open Access PDF

Cookie Consent mit Real Cookie Banner