Willkommen im BIOLOGICUM⁺

Zentrum für Umweltmedizin und Autoimmunerkrankungen

Mit ausgewählten Diagnose- und Therapieverfahren helfen wir da weiter, wo die klassische Medizin ihre Grenzen hat und sich selbst begrenzt.
Um Ihnen zu helfen, verbinden wir universitäre Medizin mit der Umweltmedizin und wissenschaftlich fundierten naturheilkundlichen Heilverfahren.
Im BIOLOGICUM+ bieten wir Ihnen Hilfe bei chronischen Erkrankungen sowie ein individuell angepasstes, intelligentes „Better Aging“-Konzept. Wir entwickeln für jeden Menschen sein persönliches Therapie- und Gesundheitskonzept.

Hinweis zur derzeitigen Corona-Situation

Sehr geehrte, liebe Patientinnen und Patienten,
um unsere Patienten zu schützen kommen Sie bitte nicht mit aktuen Atemwegserkrankungen zu uns. Arztpraxen wie uns ist es nicht momentan nicht gestattet, Menschen mit aktuten Atemwegserkrankungen zu behandeln. Bitte wenden Sie sich in einem solchen Fall z.B. an die Tel. 116 117. Wenn Sie zu uns kommen, beachten Sie bitte unser Hinweisschild und nutzen sie den hinter der Eingangstür befindlichen Desinfektionsmittel-Spender.

Da sich Millionen von Patienten mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert haben, klagen eine große Zahl von Menschen auch Monate nach Ausbruch der Krankheit über anhaltende Atemnot und Müdigkeit. Dieses Phänomen ist nicht genau definiert und wurde als "Post-COVID-Syndrom" oder "Long-COVID" bezeichnet. Es gibt auffallende Ähnlichkeiten mit der myalgischen Enzephalomyelitis, die auch als chronisches Müdigkeitssyndrom bezeichnet wird und mit einer viralen und autoimmunen Krankheitsursache verbunden ist. Bei beiden Erkrankungen können Neurotransmitter-Rezeptor-Antikörper gegen ß-adrenerge und muskarinische Rezeptoren eine Schlüsselrolle spielen. Wir fanden eine ähnliche Erhöhung dieser Autoantikörper in beiden Patientengruppen. Die INUSpherese mit einem speziellen Filter scheint wirksam zu sein, um diese Antikörper signifikant zu reduzieren und die schwächenden Symptome von Patienten mit chronischem Müdigkeitssyndrom deutlich zu verbessern. Daher kann eine solche Form der INUSpherese/Neuropherese eine vielversprechende therapeutische Option für Patienten mit Post-COVID-19-Syndrom darstellen. Dieses Verfahren wird auch wirksam sein, wenn andere bisher unbekannte Antikörper und Entzündungsmediatoren beteiligt sind, so die Universitätsklinik Dresden.

Weitere Informationen hierzu finden Sie auf unsere Long Covid Apherese Seite, der Enzephalitis bei Long Covid News und natürlich auf unserer INUSpherese Seite.

Spezielle Kompetenzen – was machen wir anders?

Wir befassen uns mit der Ursachenforschung sowie Ursachentherapie schwerer und chronischer Krankheiten. Die Schwerpunkte unserer Forschungen und Therapien beziehen sich auf folgende Krankheitsbilder sowie Ursachen:

Wir sind eine Fachpraxis für chronische Entzündungen, autoimmune Erkrankungen und Umweltmedizin.


Unser hoher Anspruch an unsere Leistungen zur Wiedererlangung Ihrer Gesundheit führt uns weit über die Standardmedizin hinaus. Mit einer tiefergehenden und weiterführenden Diagnostik gelingt es uns, diese Prozesse laborchemisch präzise und subtil nachzuweisen sowie entsprechend ursächlich zu behandeln.

Zu diesem Zweck steht uns u. a. das hochentwickelte und stärkste Instrument der weltweit modernsten Umweltmedizin zur Verfügung: Die INUSpherese®, welche das Verfahren der Apherese (Blutwäsche) nutzt. Mit diesem hocheffizienten, streng wissenschaftlichen Verfahren erreichen wir Behandlungsziele, die eine herkömmliche Medizin nicht zu leisten vermag.

Viele unserer Patienten haben eine regelrechte Odyssee von Arzt zu Arzt oder Therapeut hinter sich und sind froh, wenn sie das erste Mal gänzlich verstanden werden. Denn es geht um das sicherlich höchste Gut: Ihre Gesundheit. Dafür setzen wir uns ein. Mehr als alles andere. Lassen Sie uns gemeinsam Lösungen finden.

Das gesamte Spektrum der hieraus entstehenden Folgen findet sich in vielen Diagnosen wieder, um hier nur einige zu nennen: