• DE
TEL +49 40 - 357 111 - 64
 

Polyneuropathie

Entzündungen der peripheren Nerven nehmen zu

Die Polyneuropathie ist gekennzeichnet durch eine chronische Entzündung, die über Jahre allmählich die Nerven degenerieren lässt. Zunächst wird die Sensibilität beeinträchtigt, später auch die Motorik (Beweglichkeit).

Ursächlich können chronische Viren-, seltener auch bakterielle Infektionen sein. Wesentlich plausibler als Ursache sind jedoch häufig anzutreffende Umweltgifte, insbesondere organische Lösemittel, Pestizide aus dem Konsum von Wein, Obst, Gemüse, Salaten, Nüssen und Samen. Oftmals, wenn sie aus Asien und Süd- oder Mittelamerika stammen. Auch Holzschutzmittel und Tenside aus Seifen, Shampoos, Waschmitteln, Geschirrspülmitteln und andere fettlösliche Schadstoffe aus der Gruppe der chlorierten Kohlenwasserstoffe. Hierbei ist als Beispiel das immer noch allgegenwärtige, in mehreren hundert Varianten existierende PCB (polychlorierte Biphenyle) hervorzuheben, der erste große, weltweite Verkaufsschlager der Firma Monsanto (seit der Übernahme durch die Firma Bayer in Twix umbenannt). PCB wurde nicht nur in Hydraulikölen verwendet, um deren Gleitfähigkeit zu gewährleisten, es wurde auch in den Verschalungen beim Betongießen im Gebäudebau verwendet, um Holzverschalungen problemfrei entfernen zu können. PCB wird auch in Lacken, Farben, Klebern eingesetzt, um deren Streichfähigkeit zu verbessern. Es dünstet offenbar jahrezehntelang aus und belastet auf diese Weise Tiere und Menschen. Mehrere dreistellige Millionen Tonnen PCB sind weltweit verkauft worden.

Der schädigende Mechanismus ist eine Störung der Struktur und Funktion der Lipidhüllen (Fetthüllen = Myelinscheide) sensorischer und motorischer Nervenfasern. Die Bildung radikaler Stoffwechselprodukte ist anzunehmen (Berufskrankheiten aktuell, Nr. 26/27, Dez. 1999, AbeKra-Verlag, S. 10).

Viele, oft auch die entscheidenden ursächlichen Umweltgifte können wir mit der INUSpherese® aus dem Körper entfernen.

TEILE DIESEN BEITRAG: