• DE
TEL +49 40 - 357 111 - 64
 

Leaky Gut

Keine Gesundheit ohne gesunden Darm

Der Darm ist die Wurzel des Menschen. Kann eine Pflanze ohne gesunde Wurzeln gedeihen? Wohl kaum. Gleiches gilt für Menschen.

Leaky Gut, zu deutsch „Sickerdarm“, ist in den letzten Jahren zu einer Massenerkrankung geworden. Bei unseren Patienten messen wir in mehr als 70 % aller Fälle einen Leaky Gut.

Was konkret bedeutet Leaky Gut?

Leaky Gut beschreibt eine erhöhte Durchlässigkeit des Dünndarms bei gleichzeitig verminderter Darmimmunität. Unser Dünndarm büßt seine Selektionsfähigkeit in dem Sinne ein, dass er entzündungsbegünstigende Proteine und andere Moleküle in den Blut- und Lymphkreislauf einsickern lässt, die er in gesundem Zustand nicht in die Blutbahn aufnehmen würde.

Eine erhöhte Durchlässigkeit der Darmschleimhaut bedingt eine verstärkte Konfrontation des Darm-Immunsystems mit Nahrungsmittelbestandteilen, aber auch Fremdantigenen jeglicher Art sowie zahllosen Nahrungsmittelzusatzstoffen. Des Weiteren können Bakterien (vor allem bei fehlerhafter Zusammensetzung der Darmflora), Schimmelpilze und Hefen (Candida-Spezies) sowie deren Stoffwechselprodukte als Trigger einer Immunaktivierung und Vermittlung einer systemischen Entzündung (also Ganzkörper-Entzündung) deutlich wirksamer sein, wenn die Selektionsfunktion der Darmschleimhaut fehlerhaft ist. Klinisch zu beobachten ist dieses nicht nur bei den chronisch entzündlichen Darmerkrankungen, sondern auch nach längerfristigen antibiotischen Therapien, die nahezu immer auch mit Anstiegen des Zonulins und einer gestörten Darmflora einhergehen.

Die Darmbarriere

Tight Junctions (lat. Zonula occludens) sind schmale Bänder aus Membranproteinen, welche die Verbindung zwischen den Epithelzellen der Darmschleimhaut herstellen. Die Tight Junctions verschließen den Zellzwischenraum und bilden somit in gesundem Zustand eine zuverlässige Diffusionsbarriere. Diese Barriere kontrolliert den Fluss von zum Beispiel gelösten Aminosäuren, Zuckern und Fettsäuren sowie Immunglobulinen, aber auch entzündungsauslösenden Nahrungsmittelproteinen, bakteriellen Lipopolysacchariden oder Candida-Antigenen.

Die Darmsanierung ist ein zentraler Bestandteil jeglicher ganzheitlicher Medizin. Ausgesprochen differenzierte Naturheilverfahren haben sich bei der ursächlichen Darmsanierung gut bewährt.

Leaky Gut begünstigt chronische Ganzkörper-Entzündungen, insbesondere im Sinne autoimmuner Erkrankungen.

TEILE DIESEN BEITRAG: